Zu jeder Jahreszeit ein Hingucker

 

Millionen Besucher kommen jedes Jahr in die Lüneburger Heide. Wegen der einzigartigen Landschaft und die größten zusammenhängenden Heideflächen Europas ist sie eine der meist besuchten Orte Deutschlands.

Sattgrüne Wacholdern, weiße Birken und der weite Heidelandschaft zeichnen das Landschaftsbild.

Die besten Heide Plätze finden sich im Naturpark Lüneburger Heide im Norden und im Naturpark Südheide im Süden.

Alle Heideflächen verfügen über Parkplätze und Wege für Besucher und Touristen. Die meisten Heideflächen sind Naturschutzgebiete, in denen das Betreten der Heide zum Schutz der Pflanzen verboten ist.

Ein Ausflug in die Lüneburger Heide lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Wunderschöne Sonnenaufgänge im Frühling, die Wollgrasblüte im Mai, die Heideblüte im Sommer, der Nebel über den Mooren im Herbst und die dunkelgrünen Wacholder in der Schneeheide im Winter.

Der Wilseder Berg ist das Wahrzeichen der Lüneburger Heide bei Wilsede, Bispingen. Er ist mit 169m eine der höchsten Erhebungen der norddeutschen Tiefebene. Für Wanderlustige lohnt sich das Parken in Niederhaverbeck auf dem Parkplatz. Von dort aus ist der Wilseder Berg überall ausgeschildert. Der direkte Weg ist mit ca. 4,5 Kilometer in 60 Minuten zu erreichen. Wer mag, macht einen Stop im kleinen Heidedorf Wilsede mit vielen Restaurants. Auch für Radfahrer lohnt sich die Auffahrt, denn von allen Orten rund um den Wilseder Berg gibt es Radwege.

So ist es kein Wunder, dass einige der beliebtesten deutschen Campingplätze in der Lüneburger Heide zu finden sind: Die Landschaft sowie die zahlreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für Jung und Alt machen die Region im Nordosten Niedersachsens zu einem prädestinierten Ziel für Camper. Vorschläge für die passende Camping-Unterkunft findest du hier.

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Top 10 Ausflugsziele 

1. Wilseder Berg

Das Herz der Heide im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide, 169 m hoch, Panoramablick bis Hamburg

2. Totengrund

Das einzigartige Tal mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide, weiter Blick über die Landschaft

3. Pietzmoor

Sagenhaftes, 8000 Jahre altes Moor mit Bohlenstegen, Wollgrasblüte im Mai

4. Büsenbachtal

Romantisches Heidetal mit Heidschnuckenherde und Bach

5. Wilsede

Kleines Dorf im autofreien Naturschutzgebiet, nur zur Fuß, mit Rad oder Kutsche zu erreichen

6. Rathaus Lüneburg

Größtes, historisches Rathaus Norddeutschlands mit über 500 Jahren Bauzeit

7. Iserhatsche Bispingen

Skurriles Gesamtkunstwerk in Bispingen, einfach ein Muss

8. Misselhorner Heide

Schöne Heidefläche mit sanftwelliger Landschaft bei Hermannsburg

9. Wietzer Berg

Heidefläche bei Müden mit Berg, Loens Denkmal auf dem Gipfel, Fernsicht

10. Stintmarkt Lüneburg

Fotogene Ecke im historischen Wasserviertel Lüneburgs, Hafen und Wasserviertel

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.